Große Rundreise mit Paektu-Gebirge – 18 Tage

Nordkorea Reisen, Reisen 2020, , , , , , , , , , , ,

Reisezeit: 11. August - 28. August 2020
Reisedauer: 18 Tage / 17 Nächte
 

Die Reise kann optional um 6 Nächte verlängert werden.
 

Wenn Sie alleine reisen und kein Einzelzimmer buchen, teilen Sie sich mit einem anderen Mitglied der Reisegruppe das Doppelzimmer.
Die Visumsgebühr in Höhe von 50 Euro ist im Reisepreis nicht enthalten. Zu zahlen bei Aushändigung des Visums, beim Vorab-Treffen der Reisegruppe in Peking, am Vortag der Einreise nach Nordkorea.
Optionale Chilbosan-Verlängerung (7 Tage / 6 Nächte) mit Inlandsflug und 4 Nächten in Chilbosan / Chŏngjin.

Gesamtpreis:

 


Tag 0 (Montag, 10. August)
Vorab-Treffen der Reisegruppe in Peking
13:00 Uhr Obligatorisches Vorab-Treffen der Reisegruppe im Pekinger Yi Beiping Beijing Story Restaurant (PDF). Aushändigung und Bezahlung des Nordkorea-Visums. Informationsaustausch über Details und Hinweise zur bevorstehenden Nordkorea-Reise. Anschließend chinesisch-koreanisches Abendessen (im Reisepreis enthalten, Getränke extra). Reisende, die per Zug einreisen, nehmen den Nachtzug K27 Beijing-Pyongyang, der um 17:25 Uhr in Beijing Railway Station abfährt.

 


Tag 1 (Dienstag, 11. August)
13:05 Uhr Abflug nach Pyongyang mit Air Koryo vom Beijing Capital International Airport (Terminal 2), 16:05 Uhr Ankunft in Pyongyang, Fahrt vom Flughafen in die Innenstadt, Triumphbogen (1982 erbaut zum Gedenken an die Rückkehr des Präsidenten Kim Il Sung nach Pyongyang aus dem Korea-Krieg / optionaler Besuch der Aussichtsplattform 5 Euro pro Person), Orientierungsspaziergang im Stadtzentrum, Kim Il Sung Platz, Wiener Café, Abendessen in einem lokalen Restaurant, Übernachtung im Koryo Hotel

 


Tag 2 (Mittwoch, 12. August)
Frühstück, Museum des Glorreichen Vaterländischen Befreiungskriegs (Korea-Krieg), US-Spionageschiff Pueblo (1968 vor der nordkoreanischen Küste abgefangenes US-Spionageschiff), Mittagessen in einem lokalen Restaurant, Friedhof der Korea-Kriegsveteranen, Grabmal von Tangun (dem mythologischen Gründer Koreas), Abendessen im Taedonggang Diplomatic Club (mit der Möglichkeit einen Karaoke-Raum nach dem Abendessen zu mieten), Übernachtung im Koryo Hotel

 


Tag 3 (Donnerstag, 13. August)
Frühstück, Kumsusan Sonnenpalast (Mausoleum der nordkoreanischen Führer Kim Il Sung und Kim Jong Il)*, Friedhof der Revolutionshelden (Friedhof und Gedenkstätte für die im Kampf gegen die japanische Besatzung gefallenen Soldaten)*, Mittagessen in einem lokalen Restaurant, Kwangbop Tempel (Buddhistischer Tempel aus der Koguryo-Zeit, im Korea-Krieg durch US-Angriffe zerstört und 1990 wieder aufgebaut), Turm der Juche-Ideologie (errichtet im Jahr 1982 zum 70. Geburtstag des Präsidenten Kim Il Sung / optionaler Besuch der Aussichtsplattform 5 Euro pro Person), Monument der Parteigründung (errichtet 1996 zu Ehren der Partei der Arbeit Koreas), Abendessen im Pyongyang Duck Barbecue Restaurant, Übernachtung im Koryo Hotel

 


Tag 4 (Freitag, 14. August)
Frühstück, Große Studienhalle des Volkes (zentrale Bibliothek im Zentrum Pyongyangs), Palast der Schulkinder (inkl. musikalischer und künstlerischer Darbietungen), Geburtshaus Mangyongdae (Geburtshaus von Präsident Kim Il Sung), Mittagessen in einem lokalen Restaurant, Ausstellung 3 Revolutionen, Spaziergang durch die Mirae Scientists Street entlang Pyongyangs neuerbaute Hochhäuser), Abendspaziergang im Stadtzentrum, Abendessen im Pyongyang Hot Pot Restaurant, Übernachtung im Koryo Hotel

 


Tag 5 (Samstag, 15. August)
Tag der Befreiung – 75. Jahrestag der Befreiung von der Kolonialmacht Japan (ggf. mit Militärparade)
Frühstück, Springbrunnenpark, Mansudae Großmonumente (überlebensgroße Bronzestatuen von Kim Il Sung und Kim Jong Il)*, Chollima Statue, Besuch des Pyongyang Zoos, Mittagessen in einem lokalen Restaurant, Feierlichkeiten in der Innenstadt, Fahrt mit der Pyongyang Metro (der tiefsten U-Bahn der Welt), Abendessen in einem lokalen Restaurant, Übernachtung im Koryo Hotel

 


Tag 6 (Sonntag, 16. August)
Frühstück, Fahrt nach Pyongsong, Paeksong Revolutionary Site (Versteck der Kim Il Sung Universität im Korea-Krieg), Mittagessen in einem lokalen Restaurant, Fahrt zum Myohyang-Gebirge, Ryongmun-Grotte (riesige unterirdische Tropfsteinhöhle), Abendessen und Übernachtung im Chongchon Hotel

 


Tag 7 (Montag, 17. August)
Frühstück, Buddhistischer Tempel Pohyon (Tempelanlage aus dem 11. Jahrhundert), Internationale Freundschaftsausstellung (Ausstellung der Geschenke internationaler Staatsoberhäupter an Kim Il Sung, Kim Jong Il und Kim Jong Un), Mittagessen im Chongchon Hotel, Fahrt nach Pyongyang, Abendessen in einem lokalen Restaurant, Übernachtung im Koryo Hotel

 


Tag 8 (Dienstag, 18. August)
Frühstück, Fahrt zur Hafenstadt Nampo an das Westmeer, Westmeerstaudamm (riesige Stauanlage zur Regulierung des Wasserlevels im Taedong-Fluss), Fahrt zum Kuwol-Gebirge, Sahwang Peak (sofern die Wetterbedingugen es zulassen), Fahrt nach Sariwon, Mittagessen in einem lokalen Restaurant, Orientierungsspaziergang, Songbul Tempel, Volkstümliche Straße (im traditionellen koreanischen Stil gehalten), Jongbang Festung, Abendessen und Übernachtung im Hotel 8. März

 


Tag 9 (Mittwoch, 19. August)
Frühstück, Monument der Wiedervereinigung (2001 errichtet zum Gedenken an die Bestrebungen des Präsidenten Kim Il Sung für die Koreanische Wiedervereinigung), Fahrt zur Demilitarisierten Zone (DMZ) in Panmunjom, Stadtspaziergang in Kaesong, Koryo Museum (Ausstellung wertvoller Artefakte aus der Koryo-Zeit), Korean Stamp Shop, Mittagessen im Tongil Restaurant (Reisende können für ca. 5 Euro Hundesuppe bestellen), Konfuzianistischer Schrein Sungyang (UNESCO-Weltkulturerbe), Sonjuk-Brücke (UNESCO-Weltkulturerbe – Steinbrücke aus der Koryo-Dynastie, erbaut in 1290), Manwoldae (UNESCO-Weltkulturerbe – Fundament des alten Königspalasts), Abendessen in einem lokalen Restaurant, Übernachtung im Kaesong Folk Customs Hotel (Sie schlafen in traditioneller koreanischer Weise; auf einer Matte auf beheiztem Boden)
 
 


Tag 4 (Donnerstag, 20. August)
Frühstück, Pakyon Wasserfall, Kwanmun Tempel (UNESCO-Weltkulturerbe), Ryongthong Tempel (UNESCO-Weltkulturerbe), Anwha Tempel (UNESCO-Weltkulturerbe), Mittagessen in Kaesong, Mausoleum von König Wang Kon (UNESCO-Weltkulturerbe – rekonstruiertes Königsgrab aus dem 10. Jahrhundert), Mausoleum von König Kongmin (UNESCO-Weltkulturerbe – Königsgrab aus dem 14. Jahrhundert), Fahrt zurück nach Pyongyang, Unjong Ziegen Farm mit traditionellem Maskentanz der Bauern, Abendessen in einem lokalen Restaurant, Übernachtung im Koryo Hotel

 


Tag 11 (Freitag, 21. August)
Frühstück, Fahrt zum Flughafen, Inlandsflug nach Samjiyon (Paektu-Gebirge), Fahrt an den Fuß des Paektu-Bergs, Wanderung (ca. 30 Minuten) am Janggun Peak (Gipfel; der Aufstieg zum Gipfel erfolgt per Bahn oder per Bus, wofür vor Ort meist eine Ticket-Gebühr von 5-10 Euro p.P. verlangt wird), Blick auf den Himmelsee (Chonji Lake), Picknick-Mittagessen, Paektusan Secret Camp (Geburtsort von Kim Jong Il), Rimyongsu Wasserfall, Abendessen und Übernachtung im Begebong Hotel

 


Tag 12 (Samstag, 22. August)
Frühstück, Großmonument in Samjiyon, Samji-See, Mittagessen im Begebong Hotel, Rückflug nach Pyongyang (ggf. mit Zwischenlandung), Besichtigung weiterer Sehenswürdigkeiten in Pyongyang, Abendessen und Übernachtung im Koryo Hotel

 


Tag 13 (Sonntag, 23. August)
Frühstück, Buchladen der Fremdsprachenliteratur, Picknick-Mittagessen an der Sinpyong-Raststätte, Ullim-Wasserfall, Besichtigung des Masikryong Ski Resorts, Fahrt nach Wonsan (Ostküste), Strandbesuch, Abendessen und Übernachtung im Tongmyong Hotel

 


Tag 14 (Montag, 24. August)
Frühstück, Besuch der Landwirtachaftlichen Universität Wonsan, Fahrt entlang der Ostküste zum Kumgang-Gebirge (Diamantgebirge), Samil Lagune, Mittagessen in einem lokalen Restaurant, Abendessen und Übernachtung im Oikumgang Hotel Hotel

 


Tag 15 (Dienstag, 25. August)
Frühstück, Wanderung im Kumgang-Gebirge, Singye Tempel (buddhistischer Tempel aus dem 6. Jahrhundert, zerstört im Korea-Krieg und 2004 wieder aufgebaut), Kuryong Wasserfall, Mittagessen in einem lokalen Restaurant, Samil-Lagune, Abendessen und Übernachtung im Oikumgang Hotel

 


Tag 16 (Mittwoch, 26. August)
Fahrt entlang der Ostküste in die Stadt Hamhung (zweitgrößte Stadt Nordkoreas), Mittagessen in einem lokalen Restaurant, Stadtbesichtigung Hamhungs (inkl. der mit Hilfe von DDR-Arbeitern erbauten früheren “Wilhelm-Pieck-Straße”, Tonghung-Hügel, Kumchon Pavillon, Strandbesuch, Abendessen und in den Majon Strandbungalows (Wasserversorgung ggf. nur in den Morgen- bzw. Abendstunden)

 


Tag 17 (Donnerstag, 27. August)
Frühstück, Besuch der Hungnam Düngermittelfabrik, Haus des Ri Song Gye, Mittagessen in einem lokalen Restaurant, Hamhung Großtheater, Rückfahrt entlang der Ostküste Richtung Pyongyang, Abendessen in einem lokalen Restaurant, Übernachtung im Koryo Hotel

 


Tag 18 (Freitag, 28. August)
Frühstück, Abreise

 

Chilbosan-Verlängerung (5 Nächte, 4 Nächte davon in Chilbosan/Chongjin): + 1300 EUR pro Person

 
Tag 18 (Freitag, 28. August)
Frühstück, Fahrt zum Flughafen, 10:00 Uhr Inlandsflug nach Orang, 11:00 Uhr Ankunft am Orang Airport, Picknick-Mittagessen am Mukye-See, Soryanghwa-Wasserfall, Fahrt entlang der Ostküste nach Chilbosan, Abendessen und Übernachtung im Outer Chilbo Hotel (mit kalten Quellwasser aus dem Wasserhahn, heißes Wasser wird vom Hotelpersonal am Morgen in Eimern zur Verfügung gestellt).

 


Tag 19 (Samstag, 29. August)
Frühstück, Wanderung in Inner Chilbo (Sungson Pavillon, Pangum Pavillon, Naegyong Pavillon, Kaesim Tempel), Check-In und Mittagessen im Homestay-Dorf, Optionale Bootsfahrt mit einem Fischerboot (Aufpreis: 40 RMB pro Person, vor Ort zu zahlen), Optionale Folklore-Erfahrung im Homestay-Dorf (Volleyballspiel und / oder koreanisches Ringen mit Einheimischen, Zubereitung von koreanischem Essen, Lagerfeuer am Strand / Aufpreis von EUR50 / Gruppe vor Ort zu zahlen), Abendessen und Übernachtung im Homestay-Dorf (heißes Wasser in einem Eimer steht am Morgen zur Verfügung)

 


Tag 20 (Sonnntag, 30. August)
Frühstück, Wandern in Outer Chilbo (Region Manmulsang, Dokgol), 8 km Wanderung zum Kangson Gate mit herrlichem Blick auf Outer und Sea Chilbo (je nach Wetter), Mittagessen im Outer Chilbo Hotel, Fahrt nach Kyongsong (optionales Hot-Tab-Bad 100-200 RMB pro Person), Jipsam Revolutionary Site, Weiterfahrt nach Chongjin, Abendessen und Übernachtung im Chongjin Guesthouse

 


Tag 21 (Montag, 31. August)
Frühstück, Pohang Square, Fremdsprachenschule, Reiten in einem gecharterten Trolleybus, Mittagessen im Sailors Club, Provinzbibliothek, Besuch des Chongam-Kindergartens mit anschließender musikalischer Darbietung, Überblick über Chongjin vom Aussichtspunkt Komalsan, Abendessen in einem lokalen Restaurant, Übernachtung im Chongjin Guesthouse

 


Tag 22 (Dienstag, 1. September)
Frühstück, Fahrt zum Flughafen Orang, Picknick-Mittagessen, 15:00 Uhr Inlandsflug zum Flughafen Pyongyang, 16:00h Ankunft am Flughafen Pyongyang, Abendessen in einem lokalen Restaurant, Übernachtung im Koryo Hotel

 


Tag 23 (Mittwoch, 2. September)
Frühstück, Abreise
 


Die Sprache der Reiseleiter auf der Chilbosan-Verlängerung ist Englisch.

Es ist möglich, über die Sonderwirtschaftszone Rason nach China oder Russland oder aus der Provinz Nord Hamgyong nach China auszureisen. Wenn Sie lieber auf diesem Weg ausreisen möchten, anstatt nach Pyongyang zurückzukehren und am nächsten Tag abzureisen, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail (info@pyongyang-travel.com), um weitere Informationen und Preisinformationen zu erhalten.
 
*Der Kumsusan Sonnenpalast (Mausoleum von Kim Il Sung und Kim Jong Il), der Friedhof der Revolutionshelden und die Großmonumente Mansudae sind keine gängigen Touristenorte mehr. Dieser Umstand macht es für Reisende zunehmend schwerer diese Sehenswürdigkeiten zu besuchen. KITC bemüht sich um Ausnahmegenehmigungen für Ihre Reise, welchen in der Regel stattgegeben wird. Vor Reisebeginn ist es jedoch nicht möglich zu wissen, ob diese Orte besucht werden können. Daher bitten wir Sie vorab um Verständnis, dass bei diesen drei Orten eine höhere Wahrscheinlichkeit als üblich existiert, dass eine Besichtigung nicht klappt. Sollte dies der Fall sein, sorgt KITC für Ersatzbesichtigungen anderer Sehenswürdigkeiten bzw. Touristenorte.