Silvester Tour 2019/2020 – 11 Tage

Nordkorea Reisen, Reisen 2019, ,

Reisezeit: 28. Dezember 2019 - 6. Januar 2020
Reisedauer: 11 Tage / 10 Nächte
 

Wenn Sie alleine reisen und kein Einzelzimmer buchen, teilen Sie sich mit einem anderen Mitglied der Reisegruppe das Doppelzimmer.
Die Visumsgebühr in Höhe von 50 Euro ist im Reisepreis nicht enthalten. Zu zahlen bei Aushändigung des Visums, beim Vorab-Treffen der Reisegruppe in Peking, am Vortag der Einreise nach Nordkorea.

Gesamtpreis:


Tag 0 (Freitag, 27. Dezember 2019)
14:00 Uhr Obligatorisches Vorab-Treffen der Reisegruppe im Pekinger Yi Beiping Beijing Story Restaurant (PDF). Aushändigung und Bezahlung des Nordkorea-Visums. Informationsaustausch über Details und Hinweise zur bevorstehenden Nordkorea-Reise. Anschließend chinesisch-koreanisches Abendessen (im Reisepreis enthalten). Reisende, die per Zug einreisen, nehmen den Nachtzug K28 Beijing-Pyongyang, der um 17:25 Uhr in Beijing Railway Station abfährt.

 


Tag 1 (Samstag, 28. Dezember 2019)
13:05 Uhr Abflug nach Pyongyang mit Air Koryo vom Beijing Capital International Airport (Terminal 2), 16:05 Uhr Ankunft in Pyongyang, Fahrt vom Flughafen in die Innenstadt, Triumphbogen (1982 erbaut zum Gedenken an die Rückkehr des Präsidenten Kim Il Sung nach Pyongyang aus dem Korea-Krieg), Orientierungsspaziergang im Stadtzentrum, Kim Il Sung Platz, Wiener Café, Abendessen in einem lokalen Restaurant, Übernachtung im Koryo Hotel

 


Tag 2 (Sonntag, 29. Dezember 2019)
Frühstück, Kumsusan Sonnenpalast (Mausoleum der nordkoreanischen Führer Kim Il Sung und Kim Jong Il)*, Friedhof der Revolutionshelden (Friedhof und Gedenkstätte für die im Kampf gegen die japanische Besatzung gefallenen Soldaten)*, Mittagessen in einem lokalen Restaurant, Kwangbop Tempel (Buddhistischer Tempel aus der Koguryo-Zeit, im Korea-Krieg durch US-Angriffe zerstört und 1990 wieder aufgebaut), Turm der Juche-Ideologie (errichtet im Jahr 1982 zum 70. Geburtstag des Präsidenten Kim Il Sung), Monument der Parteigründung (errichtet 1996 zu Ehren der Partei der Arbeit Koreas), Abendspaziergang in der Innenstadt, Abendessen im Pyongyang Duck Barbecue Restaurant, Übernachtung im Koryo Hotel

 


Tag 3 (Montag, 30. Dezember 2019)
Frühstück, Fahrt zur Demilitarisierten Zone (DMZ) in Panmunjom, Stadtspaziergang in Kaesong, Koryo Museum (Ausstellung wertvoller Artefakte aus der Koryo-Zeit), Korean Stamp Shop, Mittagessen im Tongil Restaurant (Reisende können für ca. 5 Euro Hundesuppe bestellen), Fahrt zurück nach Pyongyang, Monument der Wiedervereinigung (2001 errichtet zum Gedenken an die Bestrebungen des Präsidenten Kim Il Sung für die Koreanische Wiedervereinigung), Abendessen in einem lokalen Restaurant, Übernachtung im Koryo Hotel

 


Tag 4 (Dienstag, 31. Dezember 2019)
Frühstück, Springbrunnenpark, Mansudae Großmonumente (überlebensgroße Bronzestatuen von Kim Il Sung und Kim Jong Il)*, Chollima Statue, Mittagessen in einem lokalen Restaurant, Fahrt mit der Pyongyang Metro (tiefste U-Bahn der Welt), Besuch der Pyongyang Gold Lane (optionales Bowlen gegen Gebühr), Abendessen in einem lokalen Restaurant, Mitternacht am Kim Il Sung Platz (mit Blick auf ein riesiges Systemfeuerwerk auf der gegenüberliegenden Seite des Taedong-Flusses), Übernachtung im Koryo Hotel

 


Tag 5 (Mittwoch, 1. Januar 2020)
Neujahr
Frühstück, Große Studienhalle des Volkes, Geburtshaus Mangyongdae (Geburtshaus von Präsident Kim Il Sung), Mittagessen in einem lokalen Restaurant, Ausstellung 3 Revolutionen, Pyongyang Film Studios, Abendessen und Übernachtung im Koryo Hotel

 


Tag 6 (Donnerstag, 2. Januar 2020)
Frühstück, Spaziergang durch die neuerbaute Mirae Scientist Street, Fahrt nach Pyongsong, Paeksong Revolutionary Site (Versteck der Kim Il Sung Universität im Korea-Krieg), Mittagessen in einem lokalen Restaurant, Fahrt zum Myohyang-Gebirge, Ryongmun-Grotte (riesige unterirdische Tropfsteinhöhle), Abendessen und Übernachtung im Chongchon Hotel

 


Tag 7 (Freitag, 3. Januar 2020)
Frühstück, Buddhistischer Tempel Pohyon (Tempelanlage aus dem 11. Jahrhundert), Internationale Freundschaftsausstellung (Ausstellung der Geschenke internationaler Staatsoberhäupter an Kim Il Sung, Kim Jong Il und Kim Jong Un), Mittagessen im Chongchon Hotel, Fahrt nach Pyongyang, Abendessen in einem lokalen Restaurant, Übernachtung im Koryo Hotel

 


Tag 8 (Samstag, 4. Januar 2020)
Frühstück, Westmeerstaudamm (riesige Stauanlage zur Regulierung des Wasserlevels im Taedong-Fluss), Fahrt zum Kuwol-Gebirge, Festung Kuwol, Mt. Kuwol Revolutionary Site, Sahwang Peak, Fahrt nach Sariwon, Mittagessen in einem lokalen Restaurant, Stadtspaziergang, Songbul Tempel, Volkstümliche Straße (im traditionellen koreanischen Stil gehalten), Jongbang Festung, Abendessen und Übernachtung im Hotel 8. März

 


Tag 9 (Sonntag, 5. Januar 2020)
Frühstück, Fahrt nach Sinchon, Museum der US-Gräueltaten, Fahrt nach Pyongyang, Mittagessen in einem lokalen Restaurant, Rückfahrt nach Pyongyang, Museum des Glorreichen Vaterländischen Befreiungskriegs (Korea-Krieg), US-Spionageschiff Pueblo (1968 vor der nordkoreanischen Küste abgefangenes US-Spionageschiff), Buchladen der fremdsprachigen Literatur, Abschiedsabendessen im Taedonggang Diplomatic Club (mit der Möglichkeit einen Karaoke-Raum nach dem Abendessen zu mieten), Übernachtung im Koryo Hotel

 


Tag 10 (Montag, 6. Januar 2020)
Frühstück, Mansudae Artist Studios (Künstlerstudios, in denen u.a. die Statuen und Monumente entworfen werden), Buchladen der fremdsprachigen Literatur, Mittagessen in einem lokalen Restaurant, Stadtspaziergang entlang des „Kwangbok Sports Village“ (kürzlich renovierte Sportstätten, die zu den Weltfestspielen der Jugend und Studenten im Jahr 1989 erbaut wurden), Stadtspaziergang in der Innenstadt (entlang der Strecke Pyongyang Grand Theatre, Yunisang Musical House, Pyongyang Hauptbahnhof, Koryo Hotel, Changgwangsan Hotel, Pyongyang Indoor Stadium, Potong-Tor), Abendessen in einem lokalen Restaurant, Übernachtung im Koryo Hotel

 


Tag 11 (Dienstag, 7. Januar 2020)
Frühstück, Abreise


*Der Kumsusan Sonnenpalast (Mausoleum von Kim Il Sung und Kim Jong Il), der Friedhof der Revolutionshelden und die Großmonumente Mansudae sind keine gängigen Touristenorte mehr. Dieser Umstand macht es für Reisende zunehmend schwerer diese Sehenswürdigkeiten zu besuchen. KITC bemüht sich um Ausnahmegenehmigungen für Ihre Reise, welchen in der Regel stattgegeben wird. Vor Reisebeginn ist es jedoch nicht möglich zu wissen, ob diese Orte besucht werden können. Daher bitten wir Sie vorab um Verständnis, dass bei diesen drei Orten eine höhere Wahrscheinlichkeit als üblich existiert, dass eine Besichtigung nicht klappt. Sollte dies der Fall sein, sorgt KITC für Ersatzbesichtigungen anderer Sehenswürdigkeiten bzw. Touristenorte.