Ostdeutschland Tour – 7 Tage

Ostdeutschland, Reisen 2018, Reisen 2019, weitere Reiseländer

Tag 1 – Ost-Berlin

  • Morgens treffen Sie Ihren Guide in der Lobby des gewünschten Hotels (genaue Hoteladresse und Treffpunkt werden Ihnen rechtzeitig per Email mitgeteilt; privater Abhol- und Shuttle-Service gegen einen geringen Aufpreis).
  • Einführungsbriefing über die Region und die Route.
  • Ost-Berlin-Tour: Karl-Marx-Allee, sowjetische Gedenkstätten in Treptow, (ehemaliger) Leninplatz und Stasi-Hauptquartier in Lichtenberg, kommunistische Botschaften in Mitte, Thälmann-Denkmal in Prenzlauer Berg und eine Fülle von sozialistischen Architekturen und kommunistischen Denkmälern in der ehemaligen Hauptstadt der DDR.
  • Traditionelles Ostdeutsches Mittagessen.
  • Am Nachmittag besuchen wir das Deutsch-Sowjetische Museum Karlshorst, das sich in der Villa befindet, in der 1945 die Kapitulation des Dritten Reiches von Wilhelm Keitel unterzeichnet wurde.
  • Abendessen und Übernachtung in Ost-Berlin.

Tag 2 – Wünsdorf-Waldstadt, Eisenhüttenstadt und Frankfurt an der Oder

  • Morgendlicher Besuch der verlassenen sowjetischen Militärbasis in Wünsdorf-Waldstadt, wo eine der letzten noch stehenden Lenin-Statuen des Landes die seltenen Besucher begrüßt.
  • Dann fahren wir nach Süden nach Eisenhüttenstadt, einer Stadt mit viel Nostalgie und postsozialistischem Verfall.
  • Nach dem Mittagessen Transfer nach Frankfurt an der Oder, einer Großstadt an der polnischen Grenze mit einer bemerkenswert großen Anzahl sozialistischer Denkmäler in der archetypischen DDR-Stadtmitte.
  • Wir genießen einen kurzen Rundgang durch die Innenstadt und besuchen die Nachbarstadt Słubice für einen schnellen Vorgeschmack auf Polen.
  • Abendessen und Übernachtung in Frankfurt an der Oder.

Tag 3 – Ostbrandenburg, Usedom und Greifswald

  • Wir fahren morgens durch die melancholischen Dörfer und Städte Ostbrandenburgs, einer Region voller sowjetischer Denkmäler und DDR-Nostalgie.
  • Wir erreichen dann Usedom, eine berühmte Ferieninsel zu DDR-Zeiten.
  • Nachdem wir die Insel mit ihren vielen Naturwundern und sozialistischen Sehenswürdigkeiten besichtigt haben, fahren wir zurück zum Festland und besuchen das schöne Städtchen Greifswald, wo sich preußische Geschichte und kommunistisches Erbe mit einer gewissen kosmopolitischen Atmosphäre vermischen.
  • Abendessen und Übernachtung in Greifswald.

Tag 4 – Rügen, Schwerin und Wittenberge

  • Früh am Morgen geht es nach Rügen, einer romantischen Ostseeinsel, die sowohl in der DDR als auch im Dritten Reich das beliebteste Urlaubsziel der Deutschen war.
  • Wir werden den ganzen Vormittag damit verbringen, die Insel und ihr melancholisches Erbe an halb verlassenen sozialistischen und nationalsozialistischen Gebäuden wie Hitlers Traumresort Prora zu besichtigen.
  • Nach dem Mittagessen fahren wir nach Schwerin, der Hauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern und einer der wenigen Orte in Deutschland, wo man noch eine Lenin-Statue bewundern kann, die trotz aller Widerstände noch steht.
  • Wir erreichen dann die verschlafene DDR-Grenzstadt Wittenberge für die Nacht.
  • Abendessen und Übernachtung in Wittenberge.

Tag 5 – Magdeburg, Halle Neustadt und Leipzig

  • Start und Fahrt nach Magdeburg und Halle Neustadt, zwei archetypischen sozialistischen Städten in Sachsen-Anhalt, um weitere architektonische Perlen der DDR wie den riesigen Plattenbau über dem Ernst-Reuter-Boulevard zu genießen.
  • Dann fahren wir in die nahe gelegene Stadt Leipzig, ein bedeutendes Industrie- und Kulturzentrum der ehemaligen DDR und einer der bedeutendsten Orte in der Geschichte Deutschlands.
  • Wir genießen eine abendliche Tour durch diese hochinteressante und hochgebildete ostdeutsche Stadt, die auch heute noch eine führende Rolle im akademischen Panorama des Landes spielt.
  • Abendessen und Übernachtung in Leipzig.

Tag 6 – Leipzig und Karl-Marx-Stadt

  • Am Morgen machen wir einen kurzen Rundgang durch Leipzig und seine sozialistische Peripherie, bevor wir schließlich zu einem der bedeutendsten Orte der DDR aufbrechen: Karl-Marx-Stadt, eine nostalgische Industriestadt, die den philosophischen Vater des modernen Kommunismus mit einer über dem Hauptplatz dominierenden Riesenstatue huldigte.
  • Nach dem Mittagessen fahren wir zurück nach Ost-Berlin und durchqueren dabei einige wirklich melancholische Ostalgie-Landschaften.
  • Abendessen und Übernachtung in Ost-Berlin.

TAG 7 – Rückflug nach Hause oder Transfer zu weiteren Zielen

  • Nach einem letzten gemeinsamen DDR-Frühstück kümmern wir uns um Ihren Transfer zum Flughafen/Bahnhof Ihrer Wahl.
  • Für Ausreisende: Wir organisieren den Transfer zu einem der folgenden Verkehrsknotenpunkte in Berlin: Internationaler Flughafen Schönefeld, Internationaler Flughafen Tegel.
  • Für diejenigen, die mit dem Zug/Bus zu weiteren Zielen fahren möchten: Wir organisieren den Transport zum Hauptbahnhof/Busbahnhof.
  • Ende der Tour.